Nukuje – Liebe auf den ersten Blick

So da war er auf einmal wieder. Der Winter. Klirrende Kälte, ein Hauch von Schnee, Eiszapfen und ein zu klein gewordener Overall für Mini. Ich musste mir eingestehen, dass der mir so ans Herz gewachsene Anzug von Selana nicht mehr passte.

Vollkommen unschlüssig, was ich ihm nun anziehe, geschweige denn was ich ihm Neues kaufen wollte, stand ich am Fenster, sah den Schneeflocken beim Tanzen zu. Auf dem Balkon, der Wäscheständer. Mein Blick wanderte von den Schneeflocken zu den Wollfleecehosen, welche im Schneegestöber auf der Leine hingen.

Weiterlesen

Babyhose aus Opa’s Wollpullover

Der verschollene Wollpullover

Da tauchte er ganz unerwartet auf. Ein schöner Wollpullover mit Cashmere, in Blau-grau. Ich konnte mich nicht mehr an den Grund erinnern, wie er es nach hier unten geschafft hat. Mein Mann half mir auf die Sprünge. Der Kragen! Ja da war was-  etwas was immer störte. Der Reißverschluss am Kragen, er saß einfach nicht gut. Doch wir hingen beide an diesem guten Stück, dem kuscheligen Pullover. Vom Vater meines Mannes, dem Opa, den meine beiden Söhne, leider nicht mehr kennenlernen konnten. Es kam nicht infrage, dass dieser Pullover auf irgendeine Art und Weise das Haus verlässt.

Dann lag er da, auf dem Stuhl, Tage vergingen.

Die Idee

Der Winter kam wieder, Minusgrade. Für unseren Junior kaufte ich für die Kita neue Wollsachen, damit er draußen lange spielen kann. Darunter ein paar mollig warme Wollleggings von Maximo. Leider gibt es diese nicht in Mini’s Größe. Und da war sie. Die Idee. Der Pullover. Unberührt lag er auf dem Stuhl. Das änderte sich binnen weniger Stunden. Upcycling.

Google, mein Freund, wie nähe ich aus einem alten Pullover eine Babyhose. Tausende Ergebnisse, mehr oder minder zufriedenstellend. Oftmals war von eingelaufenen Wollpullovern die Rede. Ungern wollte ich das gute Stück nun auch noch zu heiß waschen.

Weiterlesen

Auf ein Neues!

Follow my blog with Bloglovin

HEJ Winter Teil II -Mini’s-

Unser Start ins neue Jahr

Ich wünsche dir ein wunderschönes, erfülltes Jahr 2017. Wir hatten einen ganz gemütlichen und festlichen Start. Nachdem wir ewig lange geschlafen haben, gab es ein wunderschönes Neujahresfrühstück, mit entspannten Kindern und Leckereien auf dem Tisch.

Es hätte auch unser Mittagessen sein können, deswegen haben wir es gleich mit dem Titel Brunch versehen und verschwanden alle vier wieder ins Bett.

Mehrere Feuerwehreinsätze, unzähligen Dinoangriffen und viele Bücher später, eilten wir in den Garten. Ein Lagerfeuer, und eine wunderschöne Goldfontäne begrüßten das Jahr erneut. Unsere beiden Jungs waren fasziniert von den Farben, dem Glitzer und Glitter, dem Funkeln und das Feuer zog sie magisch an.

Zurück in der Wohnung, wartete Raclette auf uns. Es war zu schön, geradezu perfekt den ersten Tag im Jahr so zu beginnen. Welcome 2017! Auf das jeder Tag so ausgeglichen und gut gelaunt zu geht, auf das wir uns immer an den ersten Tag erinnern, falls wir ins Straucheln geraten, auf das wir unvergesslich schöne Momente erleben werden mit unserer Familie und unseren Freunden. 2017, wird viel Neues bringen, auch du darfst gespannt sein.

HEJ Winter Teil II

Bevor es damit richtig losgeht, kommt heute noch Teil II der HEJ Winter! Reihe für unsere Mini’s. Da jetzt der Sale überall Einzug hält, dürftest du hier und da sogar richtig gute Schnäppchen ergattern.

Damit die Kleinen gut und warm eingepackt sind, haben wir für Josua, im September einen wunderschönen Anzug von Selana gekauft. Er wächst mit. Die Beine sind langsam ein wenig kurz aber mit den schönen Stulpen im passenden grau, stört das weder ihn noch uns.

Weiterlesen

HEJ Winter!

Winteranfang

Heute ist offizieller Winteranfang. Die Tage werden wieder länger und die Nächte kürzer. Ein Hoch auf die Wintersonnenwende. Der Herbst ist vorbei und ich stimme mich, mit begrüßenden Minusgraden, auf den Winter ein. Gedeckte Farben, kuschelige Wolle und der Geruch von Frost -frisch, kalt und klar-. Ein schöner Spaziergang mit einem Chai Latte durch die mit Eisblumen bedeckte Berliner Stadtnatur. Klingt schon fast romantisch. Ist es auch, wenn man alle anderen Faktoren ausblendet und einfach mal den Moment genießt.

Bereits zum Herbst gab es schöne Outfits mit kuscheligen Stoffen und Dingen, welche Gemütlichkeit im Kinderzimmer einziehen lassen. Vieles wächst mit und ist lange nutzbar, sodass die folgenden Inspirationen eine ganz wunderbare Ergänzung hierzu sind.

Wolle

Nach wie vor bin ich überzeugt von den Eigenschaften der Wolle und kann sie nur jedem wärmstens empfehlen. Nicht nur die ganz Kleinen profitieren davon. Die Großen toben draußen, sodass sie schnell -auch bei eiskalten Temperaturen- ins Schwitzen kommen. Bei dieser intensiven Aktivität steigt demnach der Feuchtigkeitshaushalt. Wolle ist hygroskopisch und in der Lage, Schweiß aufzunehmen. Sie kann diese Feuchtigkeit sowohl in der Faser als auch zwischen den Fasern einlagern. Wolle kann bis zu 30% des Eigengewichts an Feuchtigkeit absorbieren, ohne sich feucht anzufühlen.

Welche Wolle nimmt man?

Am besten ist Merinowolle. Diese Wolle zählt zu einer der besten und hochwertigsten weltweit. Merinowolle ist stark gekräuselt, weich, leicht und sehr elastisch. Und…sie kratzt nicht! Egal ob Cosilana, Lilano, Engel oder kleinere Hersteller, bei uns sind sie schon längst fester Bestandteil in den Kleiderschränken meiner beiden Jungs.

  1. Pullover von Babaa und von Woolenfashion
  2. Socken Hessnatur

Kleinkinder brauchen natürlich mehr als nur Wärme. Die Kleidung muss funktional sein. Ab dem Krabbelalter haben wir Finkid für uns entdeckt. Schlichtes Design, unkomplizierte Stoffe, die waschbar sind, Schmutz und Wasser abweisend, schnell trocknen oder über andere praktische Vorteile verfügen.

3. Zwergen Winterparka von Finkid TALVI FREEZE
4.  Strickfleece Hose von Finkid RETKI SPORT

Matschhosen braucht man gefühlt, dass ganz Jahr. Da der Schneeanzug doch eher selten zum Einsatz kommt. Ziehen wir oft mit Fleece gefütterte Matschhosen an, denn richtig trocken kalt ist es nicht immer.

Weiterlesen

HEJ Herbst! – MINI Teil II-

Das Wochenende naht und dieses bleibt ganz für die Familie. Heute ist St.Martinstag und diesem Tag entsprechend, wo es doch ums Teilen geht, gibt es von mir meine Lieblingsstücke für den Herbst zum Kuscheln und Wohlfühlen für die Minis.

Wolle

Auch unser Kleinster, Josua, mag es gemütlich. Bereits bei Joel hatten wir zum Winter hin einige Wolle-Seide Bodies und wenige andere Schurwollteile. Dies hat sich mit Geburt des Kleinen sehr verändert. Neben der bekannten Tatsache, dass Wolle temperaturegulierend ist, ist die Wollfaser besonders Fleckenresistent und stößt Schmutz regelrecht ab. Deshalb ist es ein ideales Material für Babies und Kleinkinder. Im Gegensatz zu anderen Textilien muss Wolle seltener gewaschen werden, meist reicht ein Lüften vollkommen aus. Sie kann zudem fast ein Drittel ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Gerade bei dem jetzigen Wetter ist die Aufnahmefähigkeit von Wolle ein deutlicher Vorteil gegenüber Baumwolle. Wie oft gehe ich mal “eben schnell” von drinnen nach draußen und umgekehrt. Und für 5 Minuten ziehe ich selten alles aus um ihn wenige Minuten später wieder komplett anzuziehen. Wolle verhindert schwitzen und das im Anschluss doch sehr häufige auskühlen. Wolle ist eben ein aktives Material, reagiert auf Veränderungen der Körpertemperatur, und gibt überschüssige Körperwärme an die kühlere Umgebung ab. So reguliert sie die Temperatur und sorgt dafür, dass sich mein Baby immer wohlfühlt.

Teuer, Kratzen, Handwäsche

Daher ist neben den Bodies und Socken unter anderem auch Josua’a Schlafanzug und Schlafsack aus Wolle. NEIN! Sie kratzen nicht,  sondern sind eher im Gegenteil kuschelig weich und er fühlt sich sichtlich wohl. Wir haben genau zwei Schlafanzüge und zwei Schlafsäcke, und kommen damit prima zurecht. Und auch diese kann man sich bei den Räubersachen mieten oder bei Mamikreisel gebraucht kaufen, falls der hohe Anschaffungspreis ein Gegenargument ist. Auch bei dm gibt es einige wenige Wolle-Seide Teile zu erschwinglichen Preisen.

Wessen man sich ganz gewiss sein kann ist, dass natürliche Wolle sich mit jeder Haut verträgt. Keine gefährlichen Chemikalien, Staub oder Schimmel versteckt, die zu allergischen Reaktionen führen könnten.

Der Preis und das irrtümliche olle Kratzen wären hiermit schonmal widerlegt.

Oft höre ich noch, ja aber Handwäsche…! Die optimale Pflege ist in der Waschmaschine. Beim Waschen mit der Hand, passieren zu häufig Fehler, welche der sensiblen Wollstrukur schaden, so dass eventuelle die Wolle verfilzt. Deine Waschmaschine hingegen, hat einen Woll- oder Handwaschgang, der für die Pflege von Wolle optimiert ist. So wird die Wäsche schonend ohne mechanische Beanspruchung gewaschen. Ihr habt immer noch Zweifel? Gerne könnt ihr diese im Anschluss aufführen und vielleicht kann ich euch diese nehmen. Zudem plane ich einen ausführlichen Post zu dem ganzen Thema und könnte hier eure Anregungen gut gebrauchen.

Wir sind durch und durch begeistert und ich kann es jeder Mama und natürlich auch jedem Papa nur ans Herz legen. Und sollte es hier die ein oder andere Oma geben, es gibt wunderschöne Merinowolle zu kaufen und stricken im Herbst, wenn es zeitig dunkel wird, und dann noch für das Enkelchen ist doch eine wahre Wonne.

Weich & Kuschelig

Drei von 9 ausgesuchten Lieblingsstücken sind aus Wolle und ich hätte noch einiges mehr aufführen können aaaaaaber es ist ja kein Artikel über Wolle und Strick ;).

Weich und kuschelig geht es aber weiter.

4. Hose von byheritage aus Bio-Baumwolle, ganz soft und ewig tragbar, da man alles umkrempeln kann und die Hose einfach mitwächst

5. passende Dreieckstücher, sie sehen nicht nur gut aus, sondern sind durchaus sehr praktisch. Man erspart sich das häufige Umziehen, der sabbernden Sprösslinge

Auch Zara Mini ist bei uns im Kleiderschrank oft gesehen. Süßes Design, angenehme Materialien und ein noch viel angenehmerer Preis.

10. Das Shirt ist einfach zu niedlich.

Spielen

Von den Spaniern zu den Schweden. IKEA. Da kann man nicht nur durchaus lecker frühstücken, sondern findet auch sehr schöne Dinge für die Minis. Die Mobiles sind einige der wenigen, welche wirklich für die Babies gemacht sind und nicht nur der Deko dienen. Jousa ist fasziniert davon und ich mag es sehr gerne. Beim designen dieses guten Stücks, haben sie wirklich die Welt mit Kinderaugen gesehen. (3)

Mit vier Monaten ist man doch noch recht eigeschränkt in seinem Bewegungsspielraum. Umso wichtiger ist es neben dem interaktiven Spielen auch andere Möglichkeiten aufzutun. Ein DIY Baby Gym, ist für mich persönlich ein Traum. Ich entscheide, wieviel daran kommt, was klappert und klingelt und vor allem welche Farben es hat. Eine tolle Anleitungen findest du hier. (6)

Zu guter Letzt mein Lieblingsstück. Eine Häkel Rassel von Sebra. Nun das Josua auch greifen kann, gehört es auch zu seinen Lieblingsstücken. Also nicht nur eine schöne Deko im Regal. Und daher eine absolute Empfehlung.

Überblick

HEJ! Herbst Mini
HEJ! Herbst Mini

Hier gibt es nochmal alle ordentlich in ihrer Reihenfolge aufgelistet.

  1. Wickelschlafsack Ringel Wollfrottee-Plüsch von Lilano
  2. Baby Schlafanzug, Bio-Schafschurwolle von Cosilana
  3. LEKA Mobile von Ikea
  4. Hose von byheritage
  5. Sabbertücher von byheritage
  6. DIY Baby Spielbogen
  7. Longsleeve Shirt von Zara Mini
  8. Ringelschlüttli aus Merino-Schurwolle von Reiff
  9. Häkel-Rassel von Sebra

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen St.Martinstag, viel Freude beim Laternenumzug und ein entspannendes Wochenende.