24 Türchen – Adventskalender DIY oder Kaufen

Nur noch 3 Wochen, dann ist es schon soweit.
Der erste Advent.

Irgendwann im Hochsommer, dachte ich mal kurz daran, dass ich dieses Jahr rechtzeitig anfangen sollte, den Adventskalender für unseren 2-jährigen Joel zu gestalten. Letztes Jahr gab es den untenstehenden und es war gar nicht so einfach binnen zwei Wochen 24 Toilettenpapierrollen zu organisieren. Zudem ist auch die Frage des Inhalts, recht zeitintensiv. Nichtsdestotrotz, wurde er einen Abend vor dem 1. Dezember fertig und ich selbst war ganz aufgeregt und gespannt auf seine Reaktion. Sein erster Adventskalender. Für mich ist es etwas besonders. Schon als Kind habe ich mich immer gefreut, 24 Tage lang, ein Türchen zu öffnen. Und selbst heute, freue ich mich total darüber, wenn meine Mama mit einem Kalender um die Ecke kommt.

adventskalender-joel_2015

Tja, was soll ich sagen, heute ist der 10. November und es scheint, als hätte ich es versäumt rechtzeitig anzufangen. Außerhalb meines Mami-Kosmos, gibt es noch jede Menge andere Dinge, und die Zeit fliegt gerade so an uns vorbei. Ein guter Grund um mal inne zu halten, abzuschalten vom Autopilot-Modus. Um kurz darüber nachzudenken, was wir als nächstes tun möchten. Bevor du weiterliest, nimm dir genau JETZT diesen Moment. Nimm einen tiefen Atemzug. Spüre, wie sich dein Körper füllt und dann atme wieder aus. Merkst du, wie dein Bauch wieder kleiner wird? Du merkst, wie bei jedem Atemzug, deine Spannungen von dir weichen. Du wirst freier und entspannter.

Und nun, kannst du dich den Dingen widmen, welche dir wirklich wichtig sind.  Read more

HEJ Herbst!

Hej Herbst!

Die Blätter fallen derzeit in ihren schönsten Farben und und nicht nur die Kinder haben Spaß durchs Laub zu rennen, mit den Blätter zu tanzen und am Lagerfeuer ihre kalten Hände aufzuwärmen.

Als der Sommer sich schleichend verabschiedete, und der Herbst Einzug hielt, kehrte ein Gefühl der Wehmut ein. Ja, fast ein wenig melancholisch verbrachte ich die nächsten Tage. Doch der Hinblick auf die langen Spaziergänge, den Duft der aus den  Schornsteinen aufsteigt, den Weg nach Hause mit einer kalten Nase, wohlwissend wie wohlig warm es dort ist, ließ mich entspannt aufatmen. Wie sehr ich mich eigentlich darüber freue, in einem Land zu leben, in dem es alle 4 Jahreszeiten gibt. Wie schön es sich anfühlt, die Kerzen anzuzünden, sich die Kinder zu schnappen, gemeinsam zu kuscheln und Bücher anzuschauen während Papa Schokolade und Kaffee für uns macht.

Nichts geht über einen kuscheligen Hoodie, eine schöne Decke und wohliges Licht. Da geht es meinen Kleinen genauso. Nicht nur chic sondern bitte auch bequem. Der Kleiderschrank ist von uns 4 sehr minimalistisch und demnach sind alle Teile mit Liebe fürs Detail & Sorgfalt ausgesucht. Man spart nicht nur viel Geld, sondern auch Platz und hat demnach mehr fürs Wesentliche.

Ich liebe es shoppen zu gehen, vor allem für meine Kinder. Daher werde ich dir immer mal wieder schöne Dinge für die kleinen Großen zum Anziehen vorstellen. Egal ob Online oder im Laden, es bereitet mir riesige Freude. Ein kleiner magischer Augenblick, wenn ich etwas tolles entdecke und genau weiß, es ist perfekt. Da ist es wieder, dieses tolle Moment.

Um solch wunderschönes Erlebnis mit dir zu teilen, stelle ich ein paar großartige & praktische Artikel für den Herbst vor. (Ja! auch im Winter sind sie goldwert.)

  1. Schlummersack mit Füßen, unser Wirbelwind schläft mit Vorliebe nicht zugedeckt. Da wir auch bei kühlen bis hin zu eisigen Temperaturen mit geöffneten Fenster schlafen, ist das die perfekte Lösung.
  2. Einfach zu schön. Wunderschönes Bettzeug von Fabelab. Passt perfekt in unser Kinderzimmer.
  3. Funktional! Temperaturregulierend & selbstreinigend (bis zu einem gewissen Grad), unverzichtbar in unserem Alltag. Bei Wollbody kannst du diese kaufen.
  4. Bequem und chic mit Anspruch, geht sehr wohl.Kuschelig weiche Hose von gray label.
  5. Ein bisschen mehr als nur eine Socke. Hausstrumpf von Collegien.
  6. Stundenlanges Spielen seit Einzug dieser Feuerwehr von Melissa & Doug.
  7. Diese Blöcke sind von Beginn an ein Traum. Erst zum Türme bauen, später Städte und ganz nebenbei Zahlen und Buchstaben spielerisch lernen. Gibt es von Uncle goose oder Ooh-noo.
  8. Kuscheln ist wunderbar. Und am Besten mit vielen Kissen. Das ist besonders hübsch, von Fabelab.

Zum Ende der Woche gibt es hierzu noch einen Post aber diesmal für die Mini’s. ♥