Adventszeit bei uns zu Hause

Der dritte Advent ist schon wieder drei Tage her und in großen Schritten gehen wir auf Weihnachten zu. Langsam, still und heimlich, kommt weihnachtliche Stimmung auf. Viel Schnickschnack gibt es bei uns nicht, aber ein Hauch von Tannen- und Plätzchenduft liegt auch in unserer Wohnung.

Neben den leckersten Plätzchen nach Omas Rezept, brennt hier und da eine Kerze, Frank Schöbel läuft im Hintergrund, während Joel seine eigenen Plätzchen backt. Der magische Weihnachtsspirit hat auch bei uns Einzug gehalten und hinterlässt selbst bei den Weihnachtsmuffeln, ein Lächeln.

Hier gibt es eine kleine Fotostrecke und natürlich -ganz wichtig- das Rezept für die Ausstechplätzchen, die garantiert immer gelingen. Achtung sie sind mit ganz normalem Zucker und Mehl. 🙂 Wir essen sehr gesund und ausgewogen, Kokusblütenzucker und Dinkelmehl sind bei uns im regen Einsatz, aber bei Plätzchen hört das auf. Sie sollen ja schmecken ;). Zudem habe ich ganz leckere Zimtsterne und Spitzbuben gebacken, das Rezept bekommt ihr natürlich auch. Immerhin sind es ja noch gute 2 Wochen bis zum heiligen Abend.

Viel Spaß beim backen, stöbern und genießen!

  • Unsere Weihnachtsplätzchen

Read more

Weihnachten, Weihnachten steht vor der Tür – Teil III

10+2 Ideen für 2-3 Jährige

Wow, die Woche ist bereits um. Diesen Post mag ich besonders gerne, denn ich habe viel Zeit in den letzten Tagen, fast schon Wochen damit verbracht, zu überlegen, was wir Joel dieses Jahr zu Weihnachten schenken können.

12 bezaubernde Weihnachtsgeschenke

Ich habe alles aufgeschrieben, was mir in den Sinn kam, nach so einigen Recherchen wieder durchgestrichen, wieder neu geschrieben, und nun ja, da ich hier nur Sachen direkt für das Kind vorstelle, fallen so manch andere Dinge direkt raus. Ergebnis -es sind diesmal 12 Ideen-. Die zwei zusätzlichen haben es mehr als verdient auch mit dabei zu sein.

1.UNCLE GOOSE Bausteine

Joel erkennt immer mehr Buchstaben wieder. Heute im Fahrstuhl drückte er die Taste “E”, später fand es zwei Wörter und teilte uns mit, hier ist auch ein “E”. Zudem singt er, auch wenn nur in Bruchteilen, das englische ABC-Lied. Sein Interesse ist geweckt und mit diesen Steinen lernen die Kleinen nicht nur spielerisch das Alphabet kennen. Jeder Würfel erzählt eine eigene Geschichte und regt die Phantasie der Kinder an. Es können Türme gebaut, Bilder, Wörter und Muster gelegt oder auch Gechichten erzählt werden – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

2. Ratatam Ball

Er glitzert, er springt, er sorgt für Begeisterung und sieht hübsch aus. Bälle faszinieren Kinder und Erwachsene seit Menschengedenken, vielleicht weil sie ein Eigenleben haben, das wir nie so ganz kontrollieren können. Ballspiele sind wichtig für die Koordination von Auge und Hand und für die Konzentration. Beides wird später beim Schreiben und bei vielen anderen Tätigkeiten in der Schule benötigt. Zudem trainiert das Ballspiel das Reaktionsvermögen.

3. Buchstabenpuzzle

Kinder lernen die Buchstaben, sprechen den Buchstaben laut aus und sehen wie dieser aussieht. Später kann es das ABC legen, einfache Wörter oder Namen bilden, die Buchstaben nachmalen etc. Diese Puzzle sind eine optimale Vorbereitung auf das Schreiben und das Bilden von Wörtern. Und kleine Kinder lieben Buchstaben und das entdecken von neuen Dingen. Man kann z.B. alle Schleichtiere neben gewissen Buchstaben stellen. Das schult die visuelle und taktile Wahrnehmung, fördert die Feinmotorik und ist eine gute Sprachübung. Dieses hier ist von sebra. Auch sehr schön ist das Puzzle von Max&Naoli.

4. Holz- oder Schleichtiere

Diese sind vielseitig und in unserem Kinderzimmer unverzichtbar. Joel wünscht sich einen Löwen. Wir werden diese mischen mit den Holzlöwen von Ostheimer, welche mit dem “Spiel-gut”-Siegel ausgezeichnet sind als auch denen von Schleich. Es gibt ganz bald einen Artikel über die unzähligen Spielmöglichkeiten mit Schleichtieren. Damit auch alles wieder an Ort und Stelle zurückkehrt, Körbe oder Kisten nicht vergessen. Die kann man sich am Besten gleich mitwünschen :).

Read more

Spielsachen für Ein- bis Zweijährige!

Geschenktipps zu Weihnachten Teil II

Versprochen, ist versprochen, ein neuer Morgen, ein neuer Blogpost und zehn neue Ideen für Action im Kinderzimmer oder Draußen.

Ich finde in diesen 12 Monaten passiert extrem viel. Zum ersten Geburtstag sind sie noch Babies und mit 2 sprechen sie schon in (halben) Sätzen mit Einem. Faszinierend. Von wackeligen Gehversuchen zum jubelnden Rennen. Der Sprung ist gewaltig und manchmal ertappe ich mich dabei, wie ein bisschen Wehmut in mir aufsteigt. Sweet yesterday, here you go.

Daher ist es umso wichtiger Spielsachen zu finden, die etwas länger als nur 4 Wochen in Gebrauch sind.

1. Tegu

Die besten Bausteine der Welt. Bei ersten Bauversuchen, sind sie der Motivator schlecht hin, denn sie sind nicht wie herkömmliche Bauklötze der Schwerkraft unterworfen. Somit wird ein ganz anderes Bauen möglich. Mit einem „Klick“ verbinden sich die Bausteine wie von Zauberhand und haften aufeinander – ganz ohne Schrauben und Nägel. Das Spiel der Kinder mit Holzbausteinen wird dadurch um eine neue, kreative und spannende Dimension erweitert. Tegu vertritt eine soziale und umweltverträgliche Unternehmensphilosophie und bekommt demnach nicht nur für diese tolle Spielzeug-Idee eine klare Kauf- und Schenkempfehlung.

2. Stapelturm

Da gibt es so einige zur Auswahl. Wir hatten zwei für Joel. Einen schönen aus Holz und einen blinkenden mit Musik von Fisher Price. Letzteres fand er am Anfang ganz spannend. Die Musik konnte man abstellen. Später auch den aus Holz. Diesen kann man später auch zum Bauen o.ä. nehmen.

3. Teddybär ein Schlenkertier

Der wunderschöne, aufwendig von Hand genähte, robuste Bär aus der unterfränkischen Tierpuppen-Manufaktur Senger ist ein echter Kuschel-Klassiker. Ein “bärenstarker” Beschützer für die Kleinen. Kinder spiegeln die eigenen Gefühle in den kleinen Gefährten und durchleben sie dadurch bewusst und spielerisch nach. Kuscheltiere trösten, behüten und teilen Freud und Leid – dadurch haben sie für die Gefühlsentwicklung von kleinen Kindern eine große Bedeutung. Kinder teilen gerne Ihre Wünsche, kleinen Sorgen und Ängste, der Bär tröstet und muntert mit seinem sanftmütigen Gesichtsausdruck auf und beschützt sie sanft. Er ist nicht nur mit dem “Spiel-gut”-Siegel sondern auch im November 2014 mit “Sehr gut” im Öktotest ausgezeichnet worden.

4. Schaukel

Ich kenne in meinem Freundes-und Familienkreis kein Kind, welches nicht gerne schaukelt. Ob drinnen im Zimmer oder im Türrahmen als auch bei schönem Wetter draußen im Garten oder auf dem Spielplatz, sanftes schwingen oder schaukeln lieben alle Kinder. Das Gleichgewichtsorgan wird angeregt und die Kleinen lernen hierdurch ihre Bewegungen zu koordinieren und ein positives Körpergefühl zu entwickeln. Wir haben eine sehr schöne Holzschaukel, welche bei uns im Garten regelmäßig zum Einsatz kam und nun bald auch wieder kommt. Zudem haben wir eine Piratenschaukel, liegen, sitzen, später stehen, Kinder haben jahrelang daran Freude. Diese ist jedoch eher für draußen geeignet.

5. Pauken – Trommel mit schönen Klängen

Eine Trommel von Plantoys mit mehreren schönen Klängen und tollem soliden Design! Die räumliche Wahrnehmung wird geschult, die Gehörnerven und die Armmuskulatur der Kinder wird trainiert. Das Ende am Trommelstock ist gummiert.

6. Schiebe-oder Nachziehtier

Nachziehtiere sind absolute Spielzeug-Klassiker im Rahmen des Laufen-Lernens. Das ist wohl sehr kindabhängig. Bei uns wurde das Schiebetier sehr präferiert, da Joel so sehen konnte, was er da schiebt. Erst später mit dem sicheren Laufen wurde das Nachziehtier interessant und auch jetzt holt er es immer mal wieder raus. Vorteil, die Schnur kann man verlängern, während der Stab zum Schieben irgendwann zu kurz ist. Beides sind tolle Spazierfreunde und schulen auf vielseitige Weise die Wahrnehmung und Koordination des Kindes.

7. Sortierbox

Vielseitig einsetzbar und wächst mit. 🙂

Steckboxen sind einfach ein zeitloses Kinderspielzeug mit einem hohen, pädagogischen Spielwert. Kleine Kinder ab einem Jahr entdecken mit Freude die Formen, Farben und Haptik der einzelnen Elemente, ältere Kinder üben die Feinmotorik beim Stecken, unterscheiden die Formen und erlernen die Farben. Die Steckbox von Wooden Story ist ein wunderschönes Geschenk. Hohe handwerkliche Aufmerksamkeit, Farben die man bei keinem anderen Hersteller so auf Holz findet und der Duft nach Holz und Bienenwachs machen diese Box zu einem Herzensstück.

8. Puky Wutsch

Das war unsere Alternative für Draußen und wurde heiß geliebt. Es gibt dieses auch noch eins kleiner als Pukylino. Unsere Spaziergänge nahmen von da an wieder Fahrt auf und der kleine Mann hat seine Selbstständigkeit in vollen Zügen genossen. Die Kinder müssen auf dem Puky Wutsch beim Lenken und Um-die-Ecke-fahren das Gleichgewicht halten und es trainiert das umsichtige Fahren der kleinen Fahranfänger. Die kleinen werden also perfekt auf das erste Laufrad vorbereitet.

9. FAGUS oder NIC-Kugelbahn

Kugelbahnen waren, sind und bleiben ein faszinierendes und klassisches Kinderspielzeug, das auch an nachfolgende Generationen in einer Familie weitergegeben werden kann.
Es gibt viel zu entdecken und herauszufinden: z.B. welches Laufteil hat wohl die höchste Geschwindigkeit, welches Teil dreht sich am schönsten oder veranstaltet ein Wettrennen und will die anderen Laufteile überholen? Nach Herstellerangaben ist diese Kugelbahn ab 12 Monaten. Dann können die Kleinen langsam selbständig die Kugelbahn bespielen und im Laufe der Zeit fantasievolle, eigene Spielvarianten erfinden. Die Kugelbahn von Fagus (63cm) als auch von Nic (45cm) trägt das renommierte “Spiel-gut”-Siegel, für gutes und pädagogisch wertvolles Spielzeug.

10. Rutschfahrzeug

Ich habe hin- und her überlegt. Und bin zu dem Entschluss gekommen, die sogenannten Rutschfahrzeuge hier zu erwähnen als auch im nächsten Post. Joel hat ein wunderschönes aus Esche gefertigtes Rutschfahrzeug zum ersten Geburtstag bekommen. Wirklich genutzt hat er es aber erst mit 20 Monaten. Es ist robust und lässt extrem viel Freiraum für Kreativität. Ob Moped, Feuerwehrauto oder Bus, alles ist dank des schlichten Designs möglich. Dieses Kleinkindauto von Sirch ist zudem ganz leise, dank der Gummiräder. Ob und wann diese Fahrzeuge angebracht sind, hängt vor allem davon ab, wo sie benutzt werden können. Aufgrund der Sturzgefahr sollte man die unter 3 jährigen jedoch niemals alleine damit fahren lassen. Auch hierfür gab es die renommierte „Spiel-gut“-Auszeichung.

Ich hoffe ihr habt die eine oder andere Inspiration gefunden und freut euch genauso wie ich auf strahlende Kinderaugen am Heiligen Abend. Wenn man viele Verwandte hat, kann man diese mit den eigenen Wünschen (Sachen, Kitarucksack-/aussattung) ja perfekt verteilen. Wenn ihr euch fragt, warum ich kein einziges Buch bisher erwähnt habe, dann dürft ihr euch auf nächste Woche freuen.

Diese Woche bekommt ihr noch mindestens einen Artikel für die „großen“ Kinder von 2-3, vllt. sogar 4jährigen.

Wo ihr all diese schönen Sachen bekommt? Online auf jeden Fall hier:

www.smallable.de
www.greenstories.de
www.echtkind.de

Und natürlich in ausgesuchten Spielzeugläden.

Ich wünsche euch einen tollen Mittwoch!

 

Weihnachten steht vor der Tür

Zeit

1 Woche ist vergangen. Kein Tippen, kein Klicken, Stille am Laptop. Mich hat es umgehauen. Von jetzt auf gleich, erwischte mich ein Magen-Darm-Virus letzten Sonntag und setzte mich außer Gefecht. Heute zum ersten Advent konnte ich endlich wieder Essen, auf was ich Lust hatte, ohne gleich wieder mit dem Schlimmsten zu rechnen. Und das tut so gut. Und es fühlt sich so gut an, hier zu sitzen und wieder zu schreiben.

Es gibt so viel zu erzählen, zu berichten, zu teilen, dass es mir schwerfiel zu entscheiden, den angekündigten Post zu vertagen. Aber jeder, der mit mir im Mami-Kosmos ist, weiß das die Zeit nicht wartet und jeder außerhalb des Kosmos bemerkt auch, dass die Zeit zwischen dem 1. Advent bis Weihnachten spürbar schneller vergeht.

Nachdem man sich ausführlich mit dem Befüllen des Adventskalenders befasst hat, kommt auch schon das Nächste.

Die Frage der Fragen

Was schenkt man denn einem Baby? Die Frage stellen sich nicht nur 1000 ende Eltern, sondern auch Oma und Opa, Tante, Onkel, Patentante, Patenonkel, Freunde…Es ist das erste Weihnachten und auch wenn Baby selbst, davon wenig mitbekommt, möchte man etwas schenken. Das ist einfach so.

Hier gibt es 10 schöne Geschenkideen für die Kleinsten von 0-12 Monate, 12-24 Monate und für unsere 2-3 Jährigen.

Weihnachtsgeschenke für die Kleinsten 0-12 Monate

Bereits bei Joel stellte sich die Frage, was wir ihm zu seinem ersten Weihnachtsfest schenken. Es sollte was für ihn sein aber auch sinnvoll, was er nutzen konnte und nicht erst ein halbes Jahr später. Die Ansprüche waren hoch. Und sie sind es auch heute noch. Somit stellte sich auch dieses Jahr die Frage, was schenken wir denn unserem Kleinsten? Es git soviel schöne Dinge. Wichtig war mir, dass das Spielzeug stimmig ist. Also, dass das Spielzeug wirklich dem Alter entspricht. Denn mit einem Spielzeug was zu komplex ist, sind Misserfolgserlebnisse vorprogrammiert und dies führt recht schnell zu Frustration. Daher dauerte es ein wenig, bis ich zu dieser Auswahl kam. Es hat sich gelohnt.

1. Skwish

Super Greifübung für kleine Kinder. Er lässt sich nach Belieben zusammendrücken und springt immer wieder in seine Ursprungsform zurück. Das Kind wird motorisch und sensorisch durch die vielen Farben und verschiebbaren Kugeln angeregt.

Read more

Herbstzeit Erkältungszeit

Von Minusgraden wieder in den zweistelligen Bereich. Mit dem Herbst, kommen leider auch die Erkältungen. So auch bei Josua. Seine erste Erkältung hat sich eingeschlichen. Gerade zwischen dem 3. und 6. Monat , wenn der sogenannten Nestschutz nachlässt, sind unsere kleinen Wunder und ihr Immunsystem sehr anfällig.

Meinem kleinen Nasenatmer fällt es sehr schwer durch den Mund zu atmen. Er hat im wahrsten Sinne des Wortes die Nase voll, denn besonders das trinken ist anstrengend. Josua muss ständig abdocken und das frustriert ihn sehr. Schlechte Laune war demnach in den letzten Tagen vorprogrammiert.

Was können wir also tun, um es den Kleinen ein wenig leichter zu machen.

Hier findest du wertvolle Tipps, welche sich bei Joel schon oft bewährt haben. Auch mit Josua haben sie den Praxistest erneut bestanden :). Chemieschleudern wirst du hier keine finden, die sind seit Geburt meines ersten Sohnes ausgezogen. Ganz intuitiv sind wir komplett umgestiegen und nur wenige “traditionelle” Produkte stehen noch bei uns im Schrank.

Bitte beachtet! All dies ersetzt nicht, den Besuch bei deinem Kinderarzt, der in Falle von Fieber oder Ausschlag umgehend aufgesucht werden sollte.

Helferlein
Helferlein

Nasensauger

Es klingt rabiat, ist es aber nicht und funktioniert prima. NoseFrida oder der Nasensekretabsauger von Baby-Frank sind meine Empfehlungen für dich. Wichtig: Die Nase des Kindes vorher mit Kochsalzlösung spülen bzw. mit den Emsan Nasentropfen (Meersalz). Dann können die Kleinen wieder gut Luft holen und das Trinken kostet weitaus weniger Kraft als zuvor.

Nasenspülung

Weder Joel noch Josua mögen es besonders gerne, und der Nasensauger ist nach wie vor für mich die bessere Wahl.

Eine Nasenspülung mit Kochsalzlösung ist trotzdessen definitiv besser als eine verstopfte Nase. Man kann diese in Ampullen in der Apotheke kaufen oder ganz einfach selber machen. Mit dieser Prozedur läuft der ganze Schnodder ganz alleine aus der Nase.

Nasentropfen

Hier scheiden sich die Geister, aber bevor es gar nicht mehr geht und der Nachtschlaf auch noch gefährdet wird, nehmen wir sie -abschwellende Nasentropfen-. Eine sehr gute Alternative sind die Nasentropfen von Emsan (dm oder Rossmann). Diese schneiden auch am Besten bei Öko-Test ab. Sie befeuchten die Nasenschleimhaut, versorgen diese mit Nährstoffen und wirken regenerierend. Zugesetztes Dexpanthenol fördert die Wundheilung, Hyaluronsäure sorgt für eine länger anhaltende Befeuchtung. Im Gegensatz zu den abschwellenden Nasentropfen, kann man diese bedenkenlos über einen längeren Zeitraum einsetzten.

Balsam

Engelwurzbalsam aus der Bahnhofsapotheke Kempten. Diesen kann ich jeder Mama nur ans Herz legen.Es pflegt die empfindliche Schnupfnase und lässt die Babies und Kleinkinder besser atmen. Auch für werdenden Mamis und Stillende.

Thymian-Myrte Balsam für Kinder und Säuglinge

Bei Säuglingen auf dem Rücken einmassieren und bei Kleinkindern auf der Brust, in Verbindung mit Bienenwachswickel, hilft es wahre Wunder.

Das gleiche gibt es auch als Bad. Einfach eine Schüssel mit heißem Wasser und einem Löffel des Thymian-Myrte Bades neben das Bett stellen, sorgt für ein gutes Raumklima.

Socken statt baden

Besser noch als baden, sind Babywollsocken, denn bis zum Ende der Erkältung ist das Baden zu vermeiden, da Kinder, besonders wenn die Haare auch nass geworden sind, nach dem Bad schnell auskühlen.

Wollsocken regulieren die Temperatur des Baby’s optimal.

Read more

HEJ Herbst! – MINI Teil II-

Das Wochenende naht und dieses bleibt ganz für die Familie. Heute ist St.Martinstag und diesem Tag entsprechend, wo es doch ums Teilen geht, gibt es von mir meine Lieblingsstücke für den Herbst zum Kuscheln und Wohlfühlen für die Minis.

Wolle

Auch unser Kleinster, Josua, mag es gemütlich. Bereits bei Joel hatten wir zum Winter hin einige Wolle-Seide Bodies und wenige andere Schurwollteile. Dies hat sich mit Geburt des Kleinen sehr verändert. Neben der bekannten Tatsache, dass Wolle temperaturegulierend ist, ist die Wollfaser besonders Fleckenresistent und stößt Schmutz regelrecht ab. Deshalb ist es ein ideales Material für Babies und Kleinkinder. Im Gegensatz zu anderen Textilien muss Wolle seltener gewaschen werden, meist reicht ein Lüften vollkommen aus. Sie kann zudem fast ein Drittel ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Gerade bei dem jetzigen Wetter ist die Aufnahmefähigkeit von Wolle ein deutlicher Vorteil gegenüber Baumwolle. Wie oft gehe ich mal “eben schnell” von drinnen nach draußen und umgekehrt. Und für 5 Minuten ziehe ich selten alles aus um ihn wenige Minuten später wieder komplett anzuziehen. Wolle verhindert schwitzen und das im Anschluss doch sehr häufige auskühlen. Wolle ist eben ein aktives Material, reagiert auf Veränderungen der Körpertemperatur, und gibt überschüssige Körperwärme an die kühlere Umgebung ab. So reguliert sie die Temperatur und sorgt dafür, dass sich mein Baby immer wohlfühlt.

Teuer, Kratzen, Handwäsche

Daher ist neben den Bodies und Socken unter anderem auch Josua’a Schlafanzug und Schlafsack aus Wolle. NEIN! Sie kratzen nicht,  sondern sind eher im Gegenteil kuschelig weich und er fühlt sich sichtlich wohl. Wir haben genau zwei Schlafanzüge und zwei Schlafsäcke, und kommen damit prima zurecht. Und auch diese kann man sich bei den Räubersachen mieten oder bei Mamikreisel gebraucht kaufen, falls der hohe Anschaffungspreis ein Gegenargument ist. Auch bei dm gibt es einige wenige Wolle-Seide Teile zu erschwinglichen Preisen.

Wessen man sich ganz gewiss sein kann ist, dass natürliche Wolle sich mit jeder Haut verträgt. Keine gefährlichen Chemikalien, Staub oder Schimmel versteckt, die zu allergischen Reaktionen führen könnten.

Der Preis und das irrtümliche olle Kratzen wären hiermit schonmal widerlegt.

Oft höre ich noch, ja aber Handwäsche…! Die optimale Pflege ist in der Waschmaschine. Beim Waschen mit der Hand, passieren zu häufig Fehler, welche der sensiblen Wollstrukur schaden, so dass eventuelle die Wolle verfilzt. Deine Waschmaschine hingegen, hat einen Woll- oder Handwaschgang, der für die Pflege von Wolle optimiert ist. So wird die Wäsche schonend ohne mechanische Beanspruchung gewaschen. Ihr habt immer noch Zweifel? Gerne könnt ihr diese im Anschluss aufführen und vielleicht kann ich euch diese nehmen. Zudem plane ich einen ausführlichen Post zu dem ganzen Thema und könnte hier eure Anregungen gut gebrauchen.

Wir sind durch und durch begeistert und ich kann es jeder Mama und natürlich auch jedem Papa nur ans Herz legen. Und sollte es hier die ein oder andere Oma geben, es gibt wunderschöne Merinowolle zu kaufen und stricken im Herbst, wenn es zeitig dunkel wird, und dann noch für das Enkelchen ist doch eine wahre Wonne.

Weich & Kuschelig

Drei von 9 ausgesuchten Lieblingsstücken sind aus Wolle und ich hätte noch einiges mehr aufführen können aaaaaaber es ist ja kein Artikel über Wolle und Strick ;).

Weich und kuschelig geht es aber weiter.

4. Hose von byheritage aus Bio-Baumwolle, ganz soft und ewig tragbar, da man alles umkrempeln kann und die Hose einfach mitwächst

5. passende Dreieckstücher, sie sehen nicht nur gut aus, sondern sind durchaus sehr praktisch. Man erspart sich das häufige Umziehen, der sabbernden Sprösslinge

Auch Zara Mini ist bei uns im Kleiderschrank oft gesehen. Süßes Design, angenehme Materialien und ein noch viel angenehmerer Preis.

10. Das Shirt ist einfach zu niedlich.

Spielen

Von den Spaniern zu den Schweden. IKEA. Da kann man nicht nur durchaus lecker frühstücken, sondern findet auch sehr schöne Dinge für die Minis. Die Mobiles sind einige der wenigen, welche wirklich für die Babies gemacht sind und nicht nur der Deko dienen. Jousa ist fasziniert davon und ich mag es sehr gerne. Beim designen dieses guten Stücks, haben sie wirklich die Welt mit Kinderaugen gesehen. (3)

Mit vier Monaten ist man doch noch recht eigeschränkt in seinem Bewegungsspielraum. Umso wichtiger ist es neben dem interaktiven Spielen auch andere Möglichkeiten aufzutun. Ein DIY Baby Gym, ist für mich persönlich ein Traum. Ich entscheide, wieviel daran kommt, was klappert und klingelt und vor allem welche Farben es hat. Eine tolle Anleitungen findest du hier. (6)

Zu guter Letzt mein Lieblingsstück. Eine Häkel Rassel von Sebra. Nun das Josua auch greifen kann, gehört es auch zu seinen Lieblingsstücken. Also nicht nur eine schöne Deko im Regal. Und daher eine absolute Empfehlung.

Überblick

HEJ! Herbst Mini
HEJ! Herbst Mini

Hier gibt es nochmal alle ordentlich in ihrer Reihenfolge aufgelistet.

  1. Wickelschlafsack Ringel Wollfrottee-Plüsch von Lilano
  2. Baby Schlafanzug, Bio-Schafschurwolle von Cosilana
  3. LEKA Mobile von Ikea
  4. Hose von byheritage
  5. Sabbertücher von byheritage
  6. DIY Baby Spielbogen
  7. Longsleeve Shirt von Zara Mini
  8. Ringelschlüttli aus Merino-Schurwolle von Reiff
  9. Häkel-Rassel von Sebra

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen St.Martinstag, viel Freude beim Laternenumzug und ein entspannendes Wochenende.

24 Türchen – Adventskalender DIY oder Kaufen

Nur noch 3 Wochen, dann ist es schon soweit.
Der erste Advent.

Irgendwann im Hochsommer, dachte ich mal kurz daran, dass ich dieses Jahr rechtzeitig anfangen sollte, den Adventskalender für unseren 2-jährigen Joel zu gestalten. Letztes Jahr gab es den untenstehenden und es war gar nicht so einfach binnen zwei Wochen 24 Toilettenpapierrollen zu organisieren. Zudem ist auch die Frage des Inhalts, recht zeitintensiv. Nichtsdestotrotz, wurde er einen Abend vor dem 1. Dezember fertig und ich selbst war ganz aufgeregt und gespannt auf seine Reaktion. Sein erster Adventskalender. Für mich ist es etwas besonders. Schon als Kind habe ich mich immer gefreut, 24 Tage lang, ein Türchen zu öffnen. Und selbst heute, freue ich mich total darüber, wenn meine Mama mit einem Kalender um die Ecke kommt.

adventskalender-joel_2015

Tja, was soll ich sagen, heute ist der 10. November und es scheint, als hätte ich es versäumt rechtzeitig anzufangen. Außerhalb meines Mami-Kosmos, gibt es noch jede Menge andere Dinge, und die Zeit fliegt gerade so an uns vorbei. Ein guter Grund um mal inne zu halten, abzuschalten vom Autopilot-Modus. Um kurz darüber nachzudenken, was wir als nächstes tun möchten. Bevor du weiterliest, nimm dir genau JETZT diesen Moment. Nimm einen tiefen Atemzug. Spüre, wie sich dein Körper füllt und dann atme wieder aus. Merkst du, wie dein Bauch wieder kleiner wird? Du merkst, wie bei jedem Atemzug, deine Spannungen von dir weichen. Du wirst freier und entspannter.

Und nun, kannst du dich den Dingen widmen, welche dir wirklich wichtig sind.  Read more

HEJ Herbst!

Hej Herbst!

Die Blätter fallen derzeit in ihren schönsten Farben und und nicht nur die Kinder haben Spaß durchs Laub zu rennen, mit den Blätter zu tanzen und am Lagerfeuer ihre kalten Hände aufzuwärmen.

Als der Sommer sich schleichend verabschiedete, und der Herbst Einzug hielt, kehrte ein Gefühl der Wehmut ein. Ja, fast ein wenig melancholisch verbrachte ich die nächsten Tage. Doch der Hinblick auf die langen Spaziergänge, den Duft der aus den  Schornsteinen aufsteigt, den Weg nach Hause mit einer kalten Nase, wohlwissend wie wohlig warm es dort ist, ließ mich entspannt aufatmen. Wie sehr ich mich eigentlich darüber freue, in einem Land zu leben, in dem es alle 4 Jahreszeiten gibt. Wie schön es sich anfühlt, die Kerzen anzuzünden, sich die Kinder zu schnappen, gemeinsam zu kuscheln und Bücher anzuschauen während Papa Schokolade und Kaffee für uns macht.

Nichts geht über einen kuscheligen Hoodie, eine schöne Decke und wohliges Licht. Da geht es meinen Kleinen genauso. Nicht nur chic sondern bitte auch bequem. Der Kleiderschrank ist von uns 4 sehr minimalistisch und demnach sind alle Teile mit Liebe fürs Detail & Sorgfalt ausgesucht. Man spart nicht nur viel Geld, sondern auch Platz und hat demnach mehr fürs Wesentliche.

Ich liebe es shoppen zu gehen, vor allem für meine Kinder. Daher werde ich dir immer mal wieder schöne Dinge für die kleinen Großen zum Anziehen vorstellen. Egal ob Online oder im Laden, es bereitet mir riesige Freude. Ein kleiner magischer Augenblick, wenn ich etwas tolles entdecke und genau weiß, es ist perfekt. Da ist es wieder, dieses tolle Moment.

Um solch wunderschönes Erlebnis mit dir zu teilen, stelle ich ein paar großartige & praktische Artikel für den Herbst vor. (Ja! auch im Winter sind sie goldwert.)

  1. Schlummersack mit Füßen, unser Wirbelwind schläft mit Vorliebe nicht zugedeckt. Da wir auch bei kühlen bis hin zu eisigen Temperaturen mit geöffneten Fenster schlafen, ist das die perfekte Lösung.
  2. Einfach zu schön. Wunderschönes Bettzeug von Fabelab. Passt perfekt in unser Kinderzimmer.
  3. Funktional! Temperaturregulierend & selbstreinigend (bis zu einem gewissen Grad), unverzichtbar in unserem Alltag. Bei Wollbody kannst du diese kaufen.
  4. Bequem und chic mit Anspruch, geht sehr wohl.Kuschelig weiche Hose von gray label.
  5. Ein bisschen mehr als nur eine Socke. Hausstrumpf von Collegien.
  6. Stundenlanges Spielen seit Einzug dieser Feuerwehr von Melissa & Doug.
  7. Diese Blöcke sind von Beginn an ein Traum. Erst zum Türme bauen, später Städte und ganz nebenbei Zahlen und Buchstaben spielerisch lernen. Gibt es von Uncle goose oder Ooh-noo.
  8. Kuscheln ist wunderbar. Und am Besten mit vielen Kissen. Das ist besonders hübsch, von Fabelab.

Zum Ende der Woche gibt es hierzu noch einen Post aber diesmal für die Mini’s. ♥

 

Hello world!

Mir war es als wäre es gestern, dass ich anfangen wollte einen Blog zu schreiben. Die Begeisterung, der Enthusiasmus, ja, sogar dieses Kribbeln, wenn man für etwas brennt, spüre ich noch. Diese Zeit ist wahnsinnig schnell vergangen und immer wieder hatte ich Themen, Ideen und Motive für ‘meinen’ Blog im Kopf. Dieses “gestern” ist gute 2 Jahre her und 2 kleine Wunder reicher.

Willkommen “Sweet Yesterday”. Begleitet mich auf einer Reise mit Kinderlachen, Trotzanfällen, kreativem Chaos, inspirierenden Yoga-Flows, all den wunderschönen Dingen die uns und unseren Kindern Freude bereiten.

Was du hier für dich findest, bleibt dir ganz alleine überlassen. Vielleicht Inspirationen für euer zu Hause, für euren Esstisch, für den Kleiderschrank eurer Sprösslinge, für euren Alltag.

Wenn du Lust auf noch mehr Einblicke hast, dringend eine Auszeit in einem Yoga Workshop brauchst oder ein Hallo dalassen möchtest, findest du mich auch bei Facebook und Instagram.